Witbooi Khaya

Khaya Witbooi (1977), ist geboren und aufgewachsen in Uitenhage in der Ostkap Provinz in Südafrika. An der Universität belegte er „Technisches Zeichnen“ und begann als Illustrator Pic of Khayafür eine Architekturfirma zu arbeiten. Nebenher arbeitete er selbstständig für „The Argus“, eine Zeitschrift in Cape Town. Währenddessen spezialisierte er sich auf das Zeichnen von Portraits.

Im Juni 2010 wurde Khaya Witbooi ausgewählt an dem Good Hope Arist’s Studio Programm teilzunehmen, bei dem er sein eigenes Atelier bekam und sich so vollständig der Malerei widmen konnte. Im Dezember 2011 bekam er eine Residenz in dem angesehenen Greatmore Studios in Woodstock, Cape Town.

Um seine Betrachtungen, meist sozialpolistischer Natur, auszudrücken, bedient sich Witbooi an einer Kombination aus „Stenciling“ und Ölmalerei. Das Ergebnis ist ausgefallen mit einer afrikanischen Note. Gängige Themen sind das scheinbare Scheitern der Demokratie um Lösungen bereitzustellen zu Problemen, die in Verbindung zu dem postkolonialem und Südafrika vor der Apartheid stehen, das menschliche Verhalten in diesem Kontext und die Auswirkungen der Globalisierung. Sie ermöglichen einen wertvollen Einblick in eine Welt, in der der Betrachter nie die Chance hat Erfahrungen aus erster Hand zu erleben.

„I’ve taken it upon myself to make a statement of concerned citizen. I’m not expecting people from around the world to do it before I do. If there’s any person to make first comment, it is the person who feels it immediately, and I’m that person.” – Khaya Witbooi

Alle Kunstwerke dieses Künstlers in unserer Sammlung: